Der verbale Amoklauf von Niels Ruf zu #MenAreTrash

By

Dass Niels Ruf verbal immer wieder auf Twitter Amok läuft, ist ja bekannt. Dennoch bin ich immer wieder überrascht, wie viele Menschen nicht wissen, was aus dem ehemaligen Viva-Moderator und gescheiterten „Promi“ mittlerweile geworden ist und immer noch „Fans“ sind (wofür eigentlich? Macht der noch was außer ohne Aufträge rumhängen? Was interessant ist im Kontext, wie er selbst über Asylbewerber, Hartz4-Bezieher und andere spricht, die aktuell keine Anstellung haben. Just saying.). Ich hab keine Ahnung, Geschäftskontakte haben ihm ja alle den Rücken gekehrt). Deshalb schreibe ich diesen Post – damit ihr nicht versehentlich euer hart verdientes Geld zu diesem Typen tragt.

Dass er rassistisch und homophob eingestellt ist, hat er in den letzten Jahren immer wieder unter Beweis gestellt. Solche Tweets von ihm sind mittlerweile schon total normal:

Keine rassistische Verschwörungstheorie, bei der er nicht am Start ist.

Aktuell trendet der Hashtag #MenAreTrash auf Twitter, was zu einem erneuten verbalen Amoklauf bei ihm geführt hat. Zwar ist er schon eifrig am Löschen, doch war mein Screenshot-Finger ein bisschen schneller. Was er hier an Beleidigungen raushaut, würde für so einige Verfahren reichen, wenn die betroffenen Userinnen und User hier ein Interesse haben sollten. Aber macht euch einfach selbst ein Bild:









(Die betroffene User*in ist kein mann)






Das war die Ausbeute von 5 Minuten screenshotten. Ich belass das mal dabei, da ich keine Lust mehr habe, seine Schmierereien anzuschauen.

Aber so oder so: Bitte kein Fan mehr sein. Es sei denn, ihr mögt schlechte Menschen. Aber dann mag ich euch nicht.

Ahoi.

Verdient ihr Geld mit Schreiben, Zeichnen und Social Media in Berlin | ursprünglich Biologin | Irgendwas mit Harry Potter & einem Hund
  • Ehrliche Nachfrage

    Hallo,
    ich habe eine ehrliche und wirklich aufrichige Frage an Dich. Du bist selbst bekennende Deutschlandhasserin und Dein Internetauftritt erweckt den Eindruck, dass Du der radikalen Linken mit Leuten wie Sarah Rambatz, die als Ziel u.a. den Volkstod verfolgen, nahe stehst. Unvergessen als Sarah Rambatz nach Empfehlungen für Filme fragte, in denen Deutsche sterben. Diese politische Haltung ist für mich zwar abstoßend, aber natürlich vollkommen Deine private Angelenheit. Was mich aber seir geraumer Zeit beschäftigt, ist der Gedanke, dass jemand mit so einer menschenverachtenden Haltung Sterbebegleiterin ist. Wie ist das, wenn Du eine deutsche Familie begleitest, deren Kind stirbt. Ist das für jemanden, der den Volkstod anstrebt, nicht etwas ganz Wunderbares ? Wissen diese armen Menschen, in der schlimmsten Situation ihres Lebens, wen sie da in ihr Leben lassen ? Natürlich kannst Du meine Anfrage ignorieren oder polemisch werden. Das sei dir unbenommen. Aber der Gedankke, dass Du Menschen im tiefsten Leid begleitest, während Du tatsächlich den Tod ihres Kindes aufgrund deiner politischen Agenda begrüßt und dich daran erfreust, lässt mir keine Ruhe.

    • Wenn der Aluhut zwickt, einfach mal lüften. 🙂

      • Ben

        Natürlich. Lieber drüber lustig machen. Beantworte doch die Frage. Gehe mal für ne Minute in dich und denke drüber nach.
        Das ist nämlich das größte Problem am „neuen“ Feminismus.
        Stellt man eine ernste und kritische Frage, wird man entweder ignoriert oder veralbert.
        Einfach nur traurig!

      • Lalli

        Wenn die Blase zu klein wird, einfach mal platzen lassen. 🙂

      • MM

        Gegen ernstgemeinte Kritik mit Totschlagargumenten kontern… Bravo.

    • Monika

      Was für ein erbärmlicher , ekelhafter Kommentar, „ Ehrliche Anfrage“ ! Im Internet lässt sich anonym sehr schön Dreck absondern, nicht wahr? Sie sollten sich schämen. Davon abgesehen ist es bezeichnend dass von Ihnen keinerlei Bezug auf die oben dargestellten Fakten genommen wird.

  • Mira

    Was mich am meisten ärgert, ich hab viele von diesen Tweets gemeldet und innerhalb von 3 Stunden teilte mir Twitter mit, das sie da kein Problem sehen.

    Dieses Melde-System ist so dermaßen Schrott, es fucked mich an, genauso wie dieser Typ….

  • Miranda

    Hallo Jasmin,
    danke für deine Arbeit!
    Es ist nicht leicht, mit geistigem Giftmüll umzugehen und ich hoffe, dein emotionaler Schutzanzug möge immer möglichst dicht bleiben, egal, um welche menschenfeindlichen Attacken es sich handelt. Der Hass, der Frauen* im Internet entgegenschlägt kann auch ein Zeichen sein, dass man langsam aber sicher den Finger in die Wunde legt und dort angekommen ist, wo es wirklich wehtut. Es gibt wenige Dinge, die mich mehr motivieren, mich weiterzubilden und aktiv zu werden wie solche feind- und armseligen Ausfälle, die du hier dokumentiert hast. Ich wusste bisher nicht, dass man durch Ekel inspiriert werden kann, aber hier bin ich: Ich bin weiterhin dabei, jetzt mehr denn je. Danke dafür!

  • Paul Sanders

    Der typ ist doch schön prollig. Ick finde das gut.

  • Carsten

    Ich frage mich nur die ganze Zeit schon, wie der Fürst auf die AfD kommt?
    Und ehrlich gesagt: Geht mir eigentlich am Arsch vorbei. Wer sich im Internet gegenseitig Müll an den Kopf wirft wird ignoriert. Warum soll man den Trollen noch mehr Futter geben? Das hat nicht funktioniert, funktioniert aktuell nicht – siehe Screenshots – und wird wohl nie richtig funktionieren.

    Am besten blockt ihr euch alle gegenseitig und meldet euch tausendfach damit die Accounts dann gelöscht werden und endlich wieder Ruhe in den unendlichen Weiten des Internet ist.

    jm2c

  • Freidenker

    Jasmin… du lädst einen Screenshot hoch von einer Userin/einem User, der von Niels Ruf gedisst wird. Du instrumentalisierst exakt diesen Wortwechsel und tust nun schon zum zweiten Mal so, als hättest du nichts damit zu tun. Ist das wirklich dein Ernst? Doppelmoral, Arroganz, Ignoranz. Und selbstverständlich lädst du die Nachrichten bei Twitter hoch, statt sie hier freizuschalten, damit die White Knights, Besserwisser und Soyboys sich gemeinsam mit dir über Leute lustig machen können, die deine Doppelmoral anprangern und für sich selbst denken können, statt es von meinungsfaschistoiden Institutionen wie Missy Magazine, Edition F und Konsorten vorschreiben zu lassen. (Farm der Tiere von Orwell lässt grüßen: „4 Beine gut, 2 Beine schlecht“) Interessant auch, dass ich dadurch von deinen Leuten direkt in die rechte Ecke gedrängt werde, was wieder einmal mehr dafür spricht wie kleingeistig und beschränkt ihr in eurer Denke seid. 4 Beine gut, 2 Beine schlecht.
    Und jetzt kannst du wieder mindestens die Hälfte des Gesagten vorenthalten und nur einen Ausschnitt posten, um dich auf Twitter lustig zu machen und dir Bestätigung von der Bubble zu holen, damit du abseits von deinem ständigen Victim Komplex wenigstens kurz mal so tun kannst, als hättest du Spaß. Ich gönn’s dir.

  • Jürgen

    Ich mag Niels Ruf.

  • micropenis

    Danke Nils Ruf 😀 bester Mann

  • Susanne

    Ist das ihre Antwort? Naiv wie ein 12 jähriges Kind…

  • Der Mobs

    Ich feier den Typ.

  • Julia

    Potzblitz, Niels Ruf ist ein A. Ich mag ihn auch nicht.

  • Anja

    Möchte den Kommentar „ehrliche Nachfrage“ an die Wand klatschen und den/die Kommentator/in gleich mit. Selten so einen Mist gelesen.

  • Max Malad

    Bei aller berechtigten Kritik an der Wortwahl von Niels Ruf sei darauf hingewiesen, dass er selbst nur die Gelegenheit am Schopfe packt, um als self-fulfilling-prophecy zu skandalisieren. Opferpolitik und Specherpositionen zu überhöhen, wird zweifellos zum Gegenteil dessen führen, was intendiert war. Wünschenswert wäre es, die Maßstäbe, was misogyn und/ oder rassisitsch sein soll, auf alle Mesnchen, ungeachtet ihrer herkunft anzuwenden.

  • Danuta

    Zu „Ehrliche Nachfrage“ und Niels Ruf: Bitte löscht beide euer Internet und macht umgehend eine Therapie.

  • MM

    Es gab einen guten Tweet in dieser Ansammlung von Mist: „Menschen sind kein Müll.“ Weise, weise. Eigentlich traurig, dass man das überhaupt erwähnen muss.

    Links sein und Menschen als Müll bezeichnen ist wohl in etwa so wie links sein und Juden an der Rampe eines entführten Flugzeugs von nicht jüdischen Passagieren zu selektieren (is ja nicht so, als wäre das nicht passiert).

    Würde ich nur euch linken Internet – Trolle kennen, hätte ich diese politische Meinung schon längst abgelegt. Ihr diffarmiert diese politische Richtung und tut den Nazis damit sogar noch einen Gefallen. Vielen Dank auch.

  • Thorsten Heinke

    Nun, zuallererst einmal muss ich anmerken, dass ich ein großer Fan des Herrn Ruf bin. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, und ich mag halt diese „Ich gebe keinen Fick auf garnichts“ Art.
    Aber genug von meinen Vorlieben. Ich frage mich halt ernsthaft, was diverse Frauen erwarten, wenn sie einen Hashtag wie menaretrash ins Leben rufen, und damit ein ganzes Geschlecht diskreditieren? Verstehen sie mich nicht falsch, ich bin weder auf Twitter noch auf Facebook aktiv, und es interessiert mich auch nicht sonderlich, wenn eine x-beliebige Frau über Männer herzieht. Aber das darauf geantwortet wird, hätte ihnen doch klar sein müssen. Es zeugt halt von einer unglaublichen Hypokrisie, sich über Herrn Ruf aufzuregen, aber zu den selben rhetorischen Mitteln zu greifen wie er, um die eigene Meinung unters Volk zu bringen.
    Desweiteren kann ich an seinem Witz über die Todesursache von jungen Mädchen nichts rassistisches erkennen. Er stellt halt überspitzt einen Sachverhalt dar, nämlich, dass kriminelle Migranten, die ja aufgrund von Merkels Grenzöffnung ungehindert und unüberprüft in unser Land einreisen konnten, verhältnismäßig häufig für Gewalttaten gegen Frauen verantwortlich sind. Falls sie daran zweifeln empfehle ich ihnen, sich die Kriminalstatistik des BKA’s zu Gemüte zu führen. Und ja, es ist ein kleiner Teil der Migranten, der kriminell wird, aber es passiert Prozentual gesehen dennoch häufiger, als bei Biodeutschen. (Ich hasse dieses Wort, aber nunja) Davon ausgenommen sind übrigens Migranten aus Fernost, auch die von den Philippinen,was ja ein muslimisches Land ist. So, genug geplaudert, ich wünsche ihnen einen schönen Tag, und hoffe für sie, dass sie lernen, nicht alles im Leben so Bierernst zu nehmen. Das gibt nur Falten und Verdauungsstörungen.

    Mfg, Trash Thorsten

  • Paulina

    Ich finde den ziemlich smart und sehr lustig

Schreibe einen Kommentar zu Lalli

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Trackbacks and Pingbacks